THEMEN
Techniklexikon

Google-Chrome



Der US-Suchmaschinenkonzern Google hat mit Google Chrome einen eigenen sehr schnellen Browser Browser im Techniklexikon entwickelt und kann Anfang September 2008 von der Firmenseite kostenlos heruntergeladen werden. Als Basis wurde die Rendering-Engine WebKit genutzt und kann auf Rechnern genutzt werden, wo das Betriebssystem Betriebssystem im Techniklexikon Microsoft Windows Windows im Techniklexikon XP, Windows Vista, Windows 7, Apple MacOS MacOS im Techniklexikon oder Linux Linux im Techniklexikon installiert ist.

Zur Zeit ist der Browser nur als Beta-Version verfügbar aber eine Finalversion soll im Jahre 2010 veröffentlicht werden. Der Browser ist Open Source und der Quellcode Quellcode im Techniklexikon unter der BSD-Lizenz im Internet Internet im Techniklexikon veröffentlicht worden. Das Tabbed Browsing wird von Google Chrome unterstützt und das Google Safe Browsing API schützt den Anwender vor dem Besuch gefährlicher Webseiten. Das Surfprogramm besteht aus dem eigentlichen Browser, einem Renderer und dem WebKit.

In bisherigen Tests konnte der Browser mit seiner hohen Geschwindigkeit und einer effizienten Speicherverwaltung überzeugen. Von der Herstellerseite http://www.google.com/chrome?hl=de kann Google Chrome heruntergeladen werden.



Wähle einen Buchstaben um die enthaltenen Begriffe aufzulisten:
A B C D E F G H I J K L M N
O P Q R S T U V W X Y Z

  
[ Zurück ]


[ Zurück ]

 >> zurück zur Startseite



linkpfeilProdukt Informationen :
ashampoo Anti Virus
eScan eConceal Pro

Techniklexikon