THEMEN
Techniklexikon

Ports



Ports
Die Ports sind eine Art Durchwahl wenn man sich die IP-Adresse als Telefonnummer vorstellt. Maximal gibt es bei jedem Rechner 65.536 Ports und als Internetsurfer Internetsurfer im Techniklexikon nutzt man als Ports z.B. 80, 53, 25, 110, 20 und 21.

Über den Port 80 wird eine http-Verbindung aufgebaut, also „verbinde mich mit dem Port 80 am Server www.virenschutz.info“ um die angesurfte Webseite zu erreichen. Ein Jeder im Web über TCP/IP oder UDP/IP angebotene Dienst muss über einen Port erfolgen, auch wenn zur gleichen Zeit mehrere Nutzer diesen Port nutzen können, kann über jeden Port nur ein Dienst angeboten werden.

Folgende bekannte Dienste werden über bestimmte Standard-Ports angeboten:
http-Dienst (Besuch von Webseiten) erfolgt normal über Port 80 TCP
smtp-Dienst (eMail-Versand) erfolgt normal über Port 25 TCP
pop3-Dienst (eMail-Empfang) erfolgt normal über Port 110 TCP
dns-Dienst (Namenszuordnung zu IP-Adressen) erfolgt normal über Port 53 UDP
ftp-Dienst (Datenübertragung) erfolgt normal über Port 20 und 21 TCP

Zwar sind die Ports standardmäßig eingestellt aber diese Einteilung ist keine Pflicht oder verbindlich.



Wähle einen Buchstaben um die enthaltenen Begriffe aufzulisten:
A B C D E F G H I J K L M N
O P Q R S T U V W X Y Z

  
[ Zurück ]


[ Zurück ]

 >> zurück zur Startseite



linkpfeilProdukt Informationen :
ZoneAlarm Anti Spyware
eScan Antivirus

Techniklexikon