THEMEN
Techniklexikon

Zorro-Bus



Der Zorro-Bus ist eine Schnittstelle, die intern im Heimcomputer Commodore Amiga verbaut wurde und aus 16 bzw. 32 Bits bestand. Als Besonderheit ist dieses Bussystem mit einer Auto-Config-Funktion ausgerüstet wodurch Erweiterungskarten beim Computerstart einfach integriert werden konnten. Ein EPROM bzw. PAL-Baustein ist in jedem Zorro-Bus integriert wo die gesamten Informationen die der Auto-Config-Mode benötigt enthalten sind.

Diese Informationen sind zum Beispiel eine Hersteller-Kennziffer, Produktnummer, Seriennummer und die Typ-Bezeichnung. Die Größe des Adressraums beläuft sich auf 64 Kilobit bis 8 Kilobyte während es 16 - 1024 MiB beim Zorro III sind. Die eingebaute Karte erhält nur den entsprechenden Speicher, der für ihren problemlosen Betrieb notwendig ist.



Wähle einen Buchstaben um die enthaltenen Begriffe aufzulisten:
A B C D E F G H I J K L M N
O P Q R S T U V W X Y Z

  
[ Zurück ]


[ Zurück ]

 >> zurück zur Startseite



linkpfeilProdukt Informationen :
avast!4 PDA
kaspersky kostenlos

Techniklexikon