THEMEN

100000 Webseiten durch Hacker angegriffen
Veröffentlicht am Montag, 17.März 2008 von Redaktion


Im Netz haben Hacker einen weltweiten Angriff durchgeführt und dabei über 100.000 Webseiten angegriffen. Dabei sollte ein auf den betroffenen Webseiten eingebautes Java-Script die Besucher auf gefährliche Internetseiten umleiten wodurch die Rechner dann mit Malware infiziert wurden.



Laut Raimund Genes, der CTO Anti-Malware beim Virenschutzanbieter Trend Micro ist, hat der Schadcode allerdings nur auf 20.000 Webseiten tatsächlich funktioniert aber dennoch handelt es sich um einen Großangriff. Bei ihren Angriff haben die Hacker gezielt nach Internetpräsenzen gesucht die Sicherheitslücken aufweisen verbunden mit dem Ziel dort Schadcode einzuschleusen.

Von dem Angriff waren auch die Virenlexika des Virenschutzunterhmens Trend Micro betroffen. Zwar wurde durch den Massenangriff eine große Anzahl an Webseiten angegriffen aber darunter gab es nur wenige bekannte Seiten. Die Sicherheitsexperten stufen diese außergewöhnliche Hacker-Aktion als bedeutende Angriffsmethode für das Internet ein. Dabei sind interaktive Homepages am einfachsten zu treffen wodurch Manipulationen nur schwer entdeckt werden könnten während statische Seiten auf Veränderungen leicht zu überprüfen sind.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Panda Security
RegistryBooster