THEMEN

15 jaehrigem Hacker werden 259 Angriffe zur Last gelegt
Veröffentlicht am Donnerstag, 19.April 2012 von Redaktion


Über Hackerangriffe wird immer wieder berichtet. Offenbar ermittelt aktuell das österreichische BKA gegen einen erst 15-jährigen Hacker, welcher gestanden hat, dass er Firmenwebseiten unterschiedlichster Art angegriffen habe. Der Schüler hat offenbar von Januar bis März 2012 über 250 Hackerangriffe durchgeführt und dafür in einem Hackerforum Bonuspunkte erhalten.



Berichte über mehr oder weniger spektakuläre Hackerangriffe sind mittlerweile keine Sensation mehr. Wird jedoch gegen einen erst 15-jährigen Hacker ermittelt, so sorgt dieses sicher für einiges Erstaunen.

Berichten zufolge ermittelt das österreichische Bundeskriminalamt / BKA gegen einen 15-jährigen Schüler. Der Jugendliche hat bereits gestanden, dass er Webseiten unterschiedlichster Art angegriffen habe. Bei seinen Zielen war der Beschuldigte offenbar nicht besonders wählerisch. Der 15-Jährige hat nicht nur Webseiten von Firmen im In- und Ausland angegriffen.

Auch Webseiten von öffentlichen Institutionen und Behörden sollen vor den Angriffen des geständigen Jugendlichen nicht sicher gewesen sein. Berichten zufolge gehörten zu den Opfern des Schülers unter anderen Firmen der Touristik-Branche ebenso wie auch Sport, Erotik und Übersetzungs-Firmen. Aber auch Webseiten von Suchdienste wurden von dem Beschuldigten angegriffen.

Dem Schüler werden 259 Hackerangriffe zur Last gelegt, welche er offenbar von Januar bis März 2012 durchgeführt hat. Dem Beschuldigtem soll es gelungen sein verwundbare Webseiten zu verändern und Mithilfe eines Hackertools Zugangsdaten auszuspionieren. Die erbeuteten Daten hat der Schüler beispielsweise auf Twitter veröffentlicht.

30 der Angriffe betreffen österreichische Firmen. Von einem Angriff soll ein internationaler Sportartikelhersteller betroffen sein. Der junge Hacker soll in einem Hackerforum angemeldet sein, in welchem er sich mit anderen Hackern einen Wettkampf geliefert hat. Für jeden erfolgreichen Angriff gab es offenbar Bonuspunkte. Der Schüler ist aktuell der "jüngste Hacker Österreichs".


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
RegistryBooster
G DATA