THEMEN

170 Milliarden Spam-Mails erwartet
Veröffentlicht am Mittwoch, 05.März 2008 von Redaktion


Das IT-Sicherheitsunternehmen IronPort Systems rechnet in diesem Jahr mit 150 - 170 Milliarden Spam-Mails welche die Mailpostfächer überfluten werden. Zugleich wird vor Webmail-Spam und "Dirty-Spam" (dreckige Werbemails) gewarnt.
IronPort LogoDie Cyberkriminellen werden verstärkt auf zweistufige Spamtechniken setzen und hier verzeichneten die Sicherheitsexperten im vierten Quartal 2007 einen bedenklichen Anstieg von 253 Prozent. In diesem Jahr wird mit "Dirty-Spam" gerechnet und sind Spam-Mails die wenig Text und einen Link zu einer Webseite enthalten. Nach einem Klick landet der Anwender auf einer gefährlichen Internetpräsenz. Im Anschluss wird der Rechner mit Malware infiziert und in ein Botnetzwerk integriert.

Der Webmail-Spam wird sich bei den Cyberkriminellen ebenfalls einer steigenden Beliebtheit erfreuen. Bei dieser Spamtechnik kommen genutzte oder neue Webmail-Benutzerkonten eines Providers zum Einsatz und werden zum Spamversand genutzt. Damit wird der Spamfilter umgangen, weil die Mails nicht mehr von einem Botnetzwerk sondern einer seriösen Adresse stammen.

Direkt bei Ironport






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Online Backup
claviscom