THEMEN

36 Varianten des Storm Worms entdeckt
Veröffentlicht am Dienstag, 06.März 2007 von Redaktion


Das Virenschutzunternehmen Fortinet hat im Februar 2007 rund 36 verschiedene Varianten des Wurms Storm-Worm entdeckt. Nach der aktuellen Viren Top 10 Februar belegen Phishing-Angriffe wie ein Monat zuvor die oberen Plätze wobei der Storm Worm auf den vierten Platz landete.


Der Storm Worm wirkt sich noch immer verstärkt auf Mailkonten aus und verursacht immer wiederkehrende SpamWellen. Als Verbreitungsweg nutzt der Storm Worm sowohl öffentliche Blogs als auch Foren indem er dort verseuchte Links einträgt die zu einer Webseite führen und einen gefährlichen Trojaner enthalten.

„Die überwältigende Präsenz des Storm Worm hat weit reichende Folgen, da er benutzt wird, um massive Mengen von Spam zu erzeugen und zu verbreiten“, erklärte Giullaume Lovet der Leiter des Threat-Responseteams der Region EMEA ist.

Wer einen Blog betreibt der sollte diesen zur eigenen Sicherheit vor Spambeiträgen schützen indem eingehende Beiträge erst freigeschaltet werden müssen. Außerdem ist es empfehlenswert einen Spamschutz einzurichten wo der User neben seinen Beitrag noch einen grafischen Code eingeben muss damit er durch den Webmaster freigeschaltet werden kann.




letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Trend Micro
bestes Anti Virus Programm