THEMEN

44 Prozent aller deutschen PCs mit Malware infiziert
Veröffentlicht am Freitag, 13.Oktober 2006 von Redaktion


Nach dem aktuellen Virenreport der Virenschutzfirma Trend Micro sind in Deutschland rund 44 Prozent aller PCs mit Malware oder Grayware infiziert. Es wurden im September auch wieder File-Infektors und Netzwerkwürmer entdeckt welche eine große Gefahr sind.


In der Zeit von Juli bis August 2006 hatte Trend Micro mit seiner kostenlosen Online-Scansoftware HouseCall insgesamt 37.543 PCs gescannt und auf Malware überprüft. Dabei wurde festgestellt dass rund 44 Prozent aller gescannten PCs mit Schadprogrammen infiziert waren.

Dabei gehörten 79 Prozent der entdeckten Schadensprogramme zur Kategorie der Spyware, Adware, Trackware, Browser-Helper und Browser-Hijacker. Auf acht Prozent der verseuchten Rechner wurde Crimeware (Keylogger Dialer und ähnliches) entdeckt und 13 Prozent der Computer waren von Malware betroffen.

Der File-Infektor ist nach langer Zeit wieder aufgetaucht und läßt sich nicht einfach von einem infizierten Rechner entfernen. Die PreLooked-Varianten der File-Infektoren infizieren einen Rechner und werden immer aktiv wenn die verseuchte Software gestartet wird. Die Netzwerkwürmer bedrohen die Surfer ebenfalls und dabei verbreiteten sich die Varianten Worm_Strat im September besonders stark.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
RegistryBooster
RegistryBooster