THEMEN

80 Prozent der Schadcodes liegen auf US-Webseiten
Veröffentlicht am Mittwoch, 28.März 2007 von Redaktion


Nach dem aktuellen Web Security Trends Report der Virenschutzfirma Finjan liegen 80 Prozent der Webseiten die einen Schadcode enthalten in den USA. Die Angriffe werden komplexer und dabei besonders die Codeverschleierung denn 80 Prozent des Schadcodes der gefunden wurde, war unsichtbar für zahlreiche oft gebrauchte Lösungen und auf Signatur basierenden Techniken die in Virenschutzsoftware überwiegend zum Einsatz kommen.


„In der Vergangenheit traten Angriffe in Form von Viren oder Würmern auf, die großen und sichtbaren Schaden verursacht haben. Die ansteigende Zahl moderner Angreifer haben indes weit mehr kriminelle Energie und umgehen viele Sicherheitssysteme, die früher gegen diese Art der Angriffe erfolgreich waren. Das ist ein Aufruf zum Handeln, um bessere Sicherheits- und Präventivmethoden zu entwickeln.“, erklärte Peter Christy der Principal Analyst der Internet Research Group ist.

Das Malicious Code Research Center hat eine neue Entwicklung festgestellt und zwar wird gefährlicher Schadcode aktuell über automatisierte Übersetzungsdienste verbreitet die über das Internet angeboten werden. Wie der Trendreport berichtet befindet sich der Schadcode auf zahlreichen bekannten Webseiten und Suchmaschinen.

„Tatsache ist, dass Malicious Code sowohl in ganz seriösen als auch in fragwürdigen Kategorien lauert. Das bedeutet, dass Sicherheitsprodukte, die ausschließlich auf URL-Filterung vertrauen, Seiten mit Schadcode nicht länger zuverlässig erkennen und blockieren können.", sagte Yuval Ben-Itzak der CTO bei Finjan ist.

Es ist laut Finjan relativ einfach auf Webseiten mit vielen Beteiligten und kompexen Geschäftsstruktur in Bezug auf Onlinewerbung dort Schade einzuschleusen selbst auch wenn es legale Internetpräsenzen sind. Der Schadcode kann dabei sowohl auf seriösen Webseiten (z.B. Reise-, Finanz-, und Technikwebseiten) also auch auf Seiten vorhanden sein die weniger vertrauenswürdig sind wie etwa kostenlose Downloadseiten.




letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Bitdefender
AVG Anti Virus