THEMEN

80 Prozent der eMails sind Spam
Veröffentlicht am Freitag, 06.Oktober 2006 von Redaktion


Nach den aktuellen Zahlen des Telekommunikationsverbandes Bitkom sind 80 Prozent aller verschickten Mails nervige Spam-Nachrichten die sich im World Wide Web verbreiten und bedrohen sowohl Privatanwender als auch Unternehmen.


"Spam belästigt nicht nur die Empfänger, sondern führt auch zu hohen Kosten bei den Internet-Providern. Sie müssen Daten transportieren - für nichts und wieder nichts ", erklärte Jörg Menno Harms welcher Präsident der Bitkom ist.

Wer sich vor Spam-Mails schützen möchte sollte nach der Bitkom eine komplizierte Mailadresse wählen, nicht auf Spam-Nachrichten antworten, eine zweite Mailadresse anlegen, Blindkopie-Funktion nutzen und Spamfilter verwenden.

Ein überwiegender Anteil der weltweit verschickten Spam-Mails kommt aus den USA und China. Mit ihren Spam-Mails verursachen die Versender bei Privatanwendern und Unternehmen jährlich finanzielle Kosten in Milliardenhöhe weil echte Mails zeitintensiv manuell herausgefiltert werden müssen.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Sophos Anti Virus
Norton Anti Virus 2007