THEMEN

AOL blockt Phishingseiten ab
Veröffentlicht am Mittwoch, 20.April 2005 von Redaktion


Der amerikanische Provider AOL blockiert in den USA ab sofort Phishingseiten und will damit die Kunden vor möglichen Phishingangriffen schützen. Bislang ist nicht bekannt, ob AOL in Deutschland ebenfalls die Phishingseiten blockieren wird.


Damit Phsihingseiten erkannt werden können, arbeitet AOL mit der US-Firma Cyota zusammen. Beim Phishing versuchen Betrüger an sensible persönliche Informationen wie Kontonummern zu erfahren wodurch dann auf Kosten des betroffenen Anwenders das Konto leergeräumt oder im Netz eingekauft werden kann.

Die Phishing-Betrüger locken Nutzer meist mit gefälschten täuschend echten Webseiten, um darüber an vertrauliche Daten zu gelangen indem der Anwender diese sensible Informationen auf der Phsihingseite einträgt.

Ob der Provider auch in Deutschland die Phishingseiten blockiert, gab der Konzern bislang nicht bekannt.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Anti Virus Scan
EZ Trust Anti Virus