THEMEN

Absturz der Spanair Maschine koennte 2008 durch Trojaner ausgeloest worden sein
Veröffentlicht am Montag, 23.August 2010 von Redaktion


Bisher war bekannt, dass Schadsoftware aller Art gefährlich für jeden Computer ist und in vielen Unternehmen jährlich große Schäden anrichtet. Dass ein mit Schadcode infizierter Computer Ursache eines Flugzeugabsturzes mit 154 Toten sein soll legt ein neues Licht auf die Gefährlichkeit von Malware aller Art.



Am 20. August 2008 stürzte eine Spanair-Maschine kurz nach dem Start ab. In der Maschine befanden sich 162 Passagiere und 10 Besatzungsmitglieder. 154 Insassen des Flugzeuges kamen in den Flammen um. Nur 18 Insassen überlebten das Flammeninferno. Sofort nach der Katastrophe wurde eine Ermittlungskommission zur Ermittlung der Absturzursache eingesetzt. Nachdem zuerst ein Fehler des Piloten als wahrscheinliche Unfallursache genannt wurde, wurde nun nach monatelangen Untersuchungen bekannt, dass angeblich ein mit Schadcode infizierter Bord-Computer Schuld an der Katastrophe gewesen sein soll.

Es wird berichtet, dass angeblich der für die Überwachung der Technik zuständige Zentral-Computer der Spanair-Maschine mit einem Trojaner infiziert gewesen sei. Wenn der Zentral-Computer fehlerlos und störungsfrei funktioniert hätte, wäre der Crash vermutlich verhindert worden. Der Computer hätte Warnsignale wegen technischer Probleme anzeigen müssen und somit den Start der Maschine verhindert. Bisher sind die Untersuchungen noch nicht abgeschlossen wie die Schadsoftware in den Zentral-Computer der Spanair-Maschine gelangt ist.

Ob der Schädling durch eine gezielte Attacke oder Unachtsamkeit eines Angestellten in das System der Maschine gelangen konnte soll bisher noch nicht geklärt sein. Wenn die Spanair-Maschine wegen eines Schädlings im Zentral-Computer abgestützt sein sollte, könnte dieses Unglück eine neue Ära von kriminellen Angriffen in der Zivilluftfahrt eingeläutet haben. Für die 18 überlebenden Opfern und die Hinterbliebenen der 154 Toten der Absturzkatastrophe wird es sicher keinen großen Unterschied machen ob das Unglück durch einen gezielten Angriff oder durch Fahrlässigkeit ausgelöst wurde.

Fakt ist, dass jeder in ein Netzwerk integrierter Rechner auch mit Schadsoftware aller Art infiziert werden kann. Einen endgültigen Bericht über die Absturzursache der Spanair-Maschine vom 20. August 2008 soll es nicht vor Dezember 2010 geben.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Norton Anti Virus 2007
RegistryBooster