THEMEN

Altes Sicherheitsleck beim MS Internet Explorer hochriskant
Veröffentlicht am Montag, 02.Oktober 2006 von Redaktion


Die Sicherheitsexperten warnen vor einem neuen Exploit der eine noch nicht geschlossene alte aber doch sehr gefährliche Sicherheitslücke beim Microsoft Internet Explorer ausnutzt, berichtete das IT-Magazin Silicon.de am Samstag.


"Jetzt steht ein funktionsfähiger Exploit zur Verfügung und ein offizieller Patch von Microsoft wird voraussichtlich erst irgendwann in der Zukunft veröffentlicht", heißt es beim US-Virenschutzunternehmen Symantec zum alten Sicherheitsleck des Microsoft Internet Explorer.

Die schwere Sicherheitslücke betrifft die Funktion Active X Control WebViewsFolderIcon die sich in den Betriebssystemen Microsoft Windows 2000, Windows Sever und Windows XP befindet. Dies kann dazu genutzt werden um einen Buffer Overflow beim Microsoft Internet Explorer auszulösen und anschließend läßt sich ein manipulierter Code wie ein Exploit dort einschleusen.

Das IT-Unternehmen Metasploit hat das genannte Sicherheitsleck beim Microsoft Internet Explorer bereits schon vor rund drei Monaten entdeckt. Nun ist laut dem Metasploit-Sicherheitsexperten H.D. Moore ein Exploit aufgetaucht der das schwere Sicherheitsleck beim weit verbreiteten Browser Microsoft Internet Explorer ausnutzen kann.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Emsi Software
free Yahoo Anti Virus