THEMEN

Angriffe auf soziale Netzwerke wie Twitter aus Mexiko
Veröffentlicht am Dienstag, 21.September 2010 von Redaktion


Soziale Netzwerke wie zum Beispiel Twitter und Facebook werden weltweit nicht nur bei Internet Nutzern immer beliebter. Auch bei Internet-Kriminellen erfreuen sich soziale Netzwerke immer größer werdender Beliebtheit, um diese für ihre Angriffe zu missbrauchen. Der Virenschutz Spezialist Trend Micro entdeckte vor geraumer Zeit eine Datei mit Schadsoftware, welche von einem Twitter-Konto aus Befehle an das neue Twitter-Botnetz namens Mehika sendet.



Soziale Netzwerke erfreuen sich weltweit großer Beliebtheit. Viele Internet-Nutzer haben mittlerweile diese Plattformen fest in ihr tägliches Leben integriert. Die immer größer werdende Beliebtheit von sozialen Netzwerken, wie zum Beispiel Twitter oder Facebook versuchen Internet-Kriminelle weltweit für ihre Zwecke zu missbrauchen. Internet-Verbrecher versuchen zunehmend soziale Netzwerke für ihre Zwecke zu Instrumentalisieren um die Kontrolle über Anwendersysteme zu erlangen und diese in Botnetzen zu integrieren.

Der Virenschutz Spezialist Trend Micro entdeckte vor geraumer Zeit eine Datei mit Schadsoftware welche von einem Twitter-Konto aus Befehle an das neue Twitter-Botnetz namens Mehika sendet. Soziale Netzwerke für ihre Zwecke zu Instrumentalisieren erfreut sich bei Internet-Kriminellen gesteigerter Beliebtheit. Missbrauchen Cyberkriminelle soziale Netzwerke für ihre Zwecke erfordert die Nutzung keine Konfiguration und auch kein Management für Kommando- und Kontroll-Server.

Nachrichten können in einem Konto verfasst werden und diese sofort als Befehle und,- oder Anleitungen an die von den Internet-Betrüger ferngesteuerten Rechner im Botnetz verschickt werden. Ein weiteres Plus für die Hintermänner ist, dass es sehr schwierig sein wird einen verdächtigen Account unter den Tausenden User-Profilen ausfindig zu machen.

Wenn die Betrüger sich dann noch die Zeit nehmen ihre Spuren zu verwischen wird es noch schwieriger das entsprechende Konten zu lokalisieren. Derzeit scheinen sich die Aktivitäten des Mehika Botnetz noch auf Mexiko zu beschränken. Es wird befürchtet, dass dies lediglich ein Test ist um die beste Methode zum Missbrauch von Twitter herauszufinden. Trend Micro vermutet nicht zu unrecht, dass global mit größeren Angriffswellen gerechnet werden muss.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Trend Micro
RegistryBooster