THEMEN

Anonymous - Massiver Racheangriff wegen Megaupload
Veröffentlicht am Freitag, 20.Januar 2012 von Redaktion


Die Hackergruppe hat einen massiven DDOS-Angriff auf das FBI, US-Justizministerium, der US-Film- und Musikindustrie und ein paar Plattenfirmen als Rache für die Schließung des Filehosters Megaupload durchgeführt. Der Angriff erfolgte mit 5.636 Beteiligten und war die bisher größte Aktion der Gruppe. Die Hacker hatten in nur 20 Minuten im Rahmen der Operation "#OpMegaUpload" zehn Webseiten angegriffen und schachmatt gesetzt.



Die betroffenen Webseiten waren unter anderem Justice.gov des US-Justizministeriums, MPAA.org der US-Filmindustrie, FBI.gov, Universal.com, Whitehouse.gov und weitere Internetseiten. Nach dem Realtime Web Monitor der Virenschutzfirma Akamai gab es 24 Prozent mehr als normal und der klassische Webtraffic hatte 11 bis 13 Prozent über den Normalwert gelegen.

Der Filehoster Megaupload wurde wegen einer erheblichen Urheberrechtverletzung geschlossen und vier Personen darunter der ehemaliger Hacker Kim Dotcom alias Kim Schmitz verhaftet. Der Anbieter soll rund 175 Millionen US-Dollar verdient haben und der Schaden bei rund 500 Millione US-Dollar liegen.

In einem Video kritisierte Anonymous die Schließung des Filehosters und bezeichnete die Verantwortlichen als korrupt. Zugleich verwies die Hackergruppe auf die Internet-Zensurgesetze Sopa und Pipa, die man nicht zulassen werde. Bei der Schließung von Megaupload wurden über 20 Hausdurchsuchungen in acht Ländern durchgeführt und Eigentum im Wert von 50 Millionen US-Dollar beschlagnahmt.

Die Verantwortlichen hinter dem Filehoster müssen mit Haftstrafen von fünf bis zwanzig Jahren rechnen. Der undurchsichtige Kim Schmitz sorgte in den 1990er-Jahren mit Webseiten wie Kimvestor.com und schillernden Partys für Aufsehen.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Micro World
Online Backup