THEMEN

Anonymous plant Angriff auf britische Regierungsseiten
Veröffentlicht am Freitag, 20.April 2012 von Redaktion


Ein Teil der Hackergruppe Anonymous hat angekündigt am Samstag mit DDoS-Angriffen einige bestimmte Webseiten der britischen Regierung schachmatt zu setzen. Zu den Zielen gehören das Innenministerium und das Government Communications Headquarters (GCHQ). Das GCHQ ist eine Sicherheitsbehörde deren Schwerpunkte in Verschlüsselungs- und Datenübertragungsverfahren liegen. Die Mitglieder der Gruppe AnonTeam teilten dies per Internetradio mit.



Nach den bislang bekannten Informationen sollen User aus den Ländern Russland, Brasilien, Schweden und den USA an den Angriffen mitwirken. Die Geheimdienste MI5 und MI6 sind genauso auf dem Radar der Hacker wie die Webseite der Innenministerin Theresa May, das Büro des Premierministers David Cameron, das Justizministerium, die Fastfoodkette McDonald´s und der britische Supreme Court. Wie die Hacker selbst berichten, hätten sie am letzten Wochenende versucht die Webseite des GCHQ zu knacken und außer Gefecht zu setzen.

Der Angriff war erfolgreich und sorgte für einen zeitweisen Ausfall der Internetseite. Laut dem Hacker Winston Smith nutze das GCHQ das Betriebssystem Linux 2.6 und der Port 80 sei offen. Es soll nun über vier Ports angegriffen werden. Bei dem Angriff sollen verschiedene Techniken zum Einsatz kommen und soll mit anderen Hackergruppen gemeinsam erfolgen.

Die Internetpräsenz des Innenministeriums war am Mittwoch zeitweise nicht erreichbar. Nach Angaben eines Behördensprechers sei man auf Angriffe vorbereitet und würde Drohungen ernst nehmen. Vor rund 14 Tagen startete Anonymous die Operation „Trial at Home“ (Gerichtsverfahren im Heimatland) und protestiert damit gegen das Ablieferungsabkommen Großbritanniens mit den USA.

Aktuell sollen der NASA-Hacker Gary McKinnon und der Inhaber der Webseite TVShack, Stephen O´Dwyer in die USA ausgeliefert werden. Das Abkommen stuft die Hackergruppe als unausgewogen ein und dürfte der Hauptgrund für die geplanten Angriffe sein.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Symantec Anti Virus Corporate Edition
Etrust Anti Virus