THEMEN

Antiviren-Produkte von McAfee weist Sicherheitsluecke auf
Veröffentlicht am Samstag, 19.März 2005 von Redaktion


Einen Buffer Overflow können bestimmte Archive mit dem Dateiformat LHA bei der Virenschutzsoftware von McAfee auslösen, wodurch ein Angreifer in den Rechner eindringen und einen eigenen Code einschleusen kann.


Aufgrund einer unzureichenden Überprüfung der Länge eines Headers einer solchen LHA-Datei taucht der Fehler auf. Die Sicherheitslücke ist sowohl in den Endkunden-, als auch Corporate-Produkten von McAfee zu finden.

Laut Angaben von McAfee sind jedoch nur solche Installationen davon betroffen, welche die VirusScan Scan Engine 4320 einsetzen während die Version 4400 keine Sicherheitslücke haben soll.

Der Antiviren-Softwarehersteller McAfee empfiehlt die Signaturen und die Scan Engine zu aktualisieren.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Grisoft AVG
Panda Anti Virus gratis