THEMEN

Apple Quicktime unsicher
Veröffentlicht am Freitag, 09.Mai 2008 von Redaktion


Der Mediaplayer Apple Quicktime ist vom Verein Deutsches Sicherheitsnetz als unsicher eingestuft worden. Aufgrund seiner bisher gefundenen 37 Sicherheitslecks, die seit dem vergangenen Jahr entdeckt worden waren gilt er als Einstiegstor für Cyberkriminelle die darüber dann Daten entwenden können. Laut Dr. Frank Bock, dem Vorstand des Vereins Deutsches Sicherheitsnetz, ist es für die Datenspionage ausreichend, wenn eine manipulierte Webseite aufgerufen werden kann.



Auf zahlreichen Rechnern ist Apple Quicktime als Standardprogramm zum Abspielen von Videos und Musik aufgespielt und ist dazu in der Lage selbstständige Programme zu starten. Diese Programme können dann sensible persönliche Daten des Anwenders an Cyberkriminelle senden. "Eine unbemerkte Infizierung der Festplatte sorgt in Windeseile für den Befall aller Videodateien - gerade an Wochenenden und Feiertagen tauschen Millionen Menschen private Videos aus und verbreiten ungewollt Internet-Schädlinge", so Frank Bock. Nach Einschätzung der Sicherheitsexperten kann nur die aktuellste Virenschutzsoftware die dadurch entstandende Gefahr einschränken.

Zusammen mit einer großen Anzahl Volks-, und Raiffeisenbanken sowie der Sparkassen startete das Deutsche Sicherheitsnetz e.V. eine bundesweite Initiative, die das Ziel verfolgt, die PC-Sicherheit der Verbraucher im Besonderen zu stärken. Es soll nach Möglichkeit jeder privater Rechner aufgerüstet werden um den hohen Sicherheitsstandards des Onlinebanking zu entsprechen. Die entsprechende Software ist auf der Webseite deutsches-Sicherheitsnetz.de verfügbar ebenso Sicherheitshinweise. Sollte es zu Sicherheitsproblemen kommen, so stehen den Mitgliedern fachkundige Experten beratend zur Seite.

Jedem privaten PC-Nutzer stehen die Programme und Dienste des Deutschen Sicherheitsnetzes zur Verfügung. Dabei ist es egal ob das Onlinebanking bereits genutzt wird oder nicht. Der Jahresbeitrag liegt bei 40 Euro und beinhaltet eine Sicherheitssoftware welche den Rechner vor nahezu allen virtuellen Störenfrieden schützen soll. Erfolgt die Anmeldung über die teilnehmenden Banken und Sparkassen, so beträgt der Jahresbeitrag nur 30 Euro. Wenn es zu Sicherheitsproblemen kommen sollte, steht eine PC-Pannenhilfe bereit um das Problem zu lösen und ist in dem jährlichen Mitgliedsbeitrag enthalten. Zu Beginn wird es nur eine Unterstützung per Mail geben aber im Laufe des Jahres soll eine telefonische Notfallhilfe dazu kommen.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
ClearProg
AVG Anti Virus free Edition