THEMEN

Arbeitsgruppe der Ruhr-Uni erforscht Phishing
Veröffentlicht am Freitag, 22.Juli 2005 von Redaktion


Eine fachkundige Arbeitsgruppe der in Bochum beheimateten Ruhr-Universität will das Thema Phishing erforschen und hat dazu ein Internet-Portal für betroffene Surfer sowie Forscher gestartet, berichtete das Tagblatt.


Zu Beginn der Forschung will die Arbeitsgruppe eine Datenbank aufbauen und fordert Surfer auf verdächtige Mails an phishing-info@rub.de zu senden. Die Mail(s) werden dann analysiert und den betroffenen Internet-Nutzern anschließend Ratschläge gegeben.

Das Internet-Portal wird auf diese Weise zu einer Informations-Plattform und Dokumentations-Center ausgebaut. Die Arbeitsgruppe wurde von den zwei Professoren Jörg Schwenk (Elektro-, und Informationstechnik) und Georg Borges (Juristik & Recht) gegründet.

Beim Phishing werden gefälschte eMails verschickt, womit Empfänger auf täuschend echte aber falsche Webseiten gelockt und zur Eingabe persönlicher Daten wie PIN/TAN-Nummern aufgefordert.

Sind die Versender der Phishing-Mails erst mal im Besitz der sensiblen Daten, plündern diese das Konto und machen auf Kosten des betroffenen Internet-Nutzers eventuell eine Einkaufs-Tour.

Die Webseite der Arbeitsgruppe kann unter der Adresse https://www.a-i3.org/ besucht werden und informiert umfangreich mit grafischen Darstellungen über die Themen Phishing, Pharming und Visual Spoofing.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
ALWIL Software
AVG Anti Virus download