THEMEN

Auch 2014 wird der Smartphone Boom vermutlich nicht einknicken
Veröffentlicht am Donnerstag, 13.Februar 2014 von Redaktion


Mobiltelefone wurden in den vergangenen Jahren zu kleinen Hosentaschencomputer weiter entwickelt. Seit einigen Jahren freuen sich Smartphone-Hersteller über die große Nachfrage. Laut aktuellen Prognosen wird sich dieser Boom auch 2014 fortsetzen. Während 2011 rund 15,9 Millionen Smartphone verkauft wurden, wird für 2014 eine Verdoppelung des Mobilgeräte-Absatzes und ein finanzieller Umsatz von 9,3 Milliarden Euro erwartet.



Dank ihrer offenbar unbegrenzten Einsatzmöglichkeiten können sich Smartphone-Hersteller seit einigen Jahren über eine ständig steigende Nachfrage der kleinen Hosentaschencomputer freuen. Laut aktuellen Prognosen wird dieser Boom auch 2014 nicht einknicken. Während 2011 rund 15,9 Millionen Smartphones verkauft wurden, wird für 2014 eine Geräteumsatz von 30 Millionen Stück erwartet, was ein Steigerung von 12 Prozent im Vergleich mit dem Jahr 2013 bedeutet.

Für die vermutlich ungebrochene starke Nachfrage nach den hochwertigen Geräten wird für 2014 ein finanzieller Umsatz von 9,3 Milliarden Euro prognostiziert. Somit wird im Vergleich mit 2013 eine Wachstumsrate von stolzen 10 Prozent vorausgesagt. Das Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. / BITKOM- Präsidiumsmitglied, Jens Schulte-Bockum legt dar:

"Auch im achten Jahr des Smartphone-Booms ist die Begeisterung bei den Verbrauchern ungebrochen.“ "Smartphones sind die Treiber des digitalen Wandels - nicht nur im Telekommunikationssektor. Auch in anderen Bereichen schieben sie ganz neue Geschäftsmodelle an." Für 2014 wird erwartet, dass rund 82 Prozent aller in Deutschland verkauften Mobiltelefone vermutlich Smartphones sein werden.

Was einen Umsatzanteil von unglaublichen 97 Prozent bedeuten würde. Schulte-Bockum erklärt: "Smartphones sind heute schon Mittelpunkt des digitalen Lebens: Wir zahlen, planen und buchen mit ihnen. Weiter führt das BITKOM- Präsidiumsmitglied aus: "Künftig werden sie weitere Bereiche erobern, durch neue Anwendungen etwa im Automotive- oder Gesundheits-Bereich.

Rund um Smartphones entstehen so neue Ökosysteme, die enorme Chancen gerade auch für junge Unternehmen bieten." Auf dem vom 24. bis 27. Februar in Barcelona stattfindenden Mobile World Congress / MWC wird unter anderen die Präsentation neuer Smartphones und Tablet Computer erwartet.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Anti Virus Security
G DATA