THEMEN

Auch Nintendo wurde von Hackern attackiert
Veröffentlicht am Montag, 06.Juni 2011 von Redaktion


Wochenlang wurde über immer neue Angriffe auf den japanischen Konzern Sony berichtet. Nun wurde bekannt, dass auch die Server von Nintendo erfolgreich von Hackern attackiert wurden. Während die Angreifer gegen Sony offiziell noch unbekannt sind, sind die Angreifer der Nintendo-Server offenbar bekannt. Die Hackergruppe LulzSec gab via Twitter bekannt, dass Server von Nintendo von der Gruppe attackiert wurden.



In den vergangenen Wochen wurde über immer neue Angriffe auf Dienste des japanischen Unternehmen Sony berichtet. Doch auch Nintendo war unlängst Ziel von Hackern. Indes die Angreifer auf Sony offiziell noch unbekannt sind, sind die Angreifer der Nintendo-Server offenbar bekannt.

Offenkundig handelt es sich um die Hackergruppe LulzSec. Mitglieder der LulzSec-Gruppe haben offenbar unlängst unter anderen Server von Nintendo sowie die bundespolizeiliche Ermittlungsbehörde des Justizministeriums der Vereinigten Staaten das Federal Bureau of Investigation / FBI attackiert. In Gegensatz zu den Sony-Angriffen soll bei dem Angriff auf Nintendo kein Schaden entstanden sein.

Es wird spekuliert, dass den Hackern die Konsolen von Nintendo wohl gefallen und daher der Angriff auf die Server des Unternehmens keinen Schaden verursacht hat. Der Angriff gegen Nintendo liegt bereits einige Wochen zurück. Das Unternehmen hat reagiert und das Sicherheitsloch mittlerweile geschlossen. Bei dem Angriff sollen weder Kundendaten noch Unternehmensdaten ausspioniert worden sein.

Ein Sprecher des Unternehmens hat den Angriff bestätigt. Via Twitter hat sich die Hackergruppe LulzSec derweil zu dem Angriff auf die Nintendo-Server bekannt. Die Tatsache, dass die Hackergruppe keine Daten ausspioniert hat, deutet darauf hin, dass Nintendo kein Schaden zugefügt werden sollte. Die Vorgehensweise der Angreifer lässt vermuten, dass den Hackern die Konsolen von Nintendo wohl gefallen und dem Unternehmen daher kein Schaden zufügt werden sollte.

Die Hackergruppe war in der jüngsten Vergangenheit sehr aktiv und beweist mit ihren erfolgreichen Angriffen gewissermaßen, dass auch große Konzerne und Behörden vor Datendieben nicht sicher sind.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Emsi Software
RegistryBooster