THEMEN

Auf LinkedIn gestohlene Passwoerter kursieren im Internet
Veröffentlicht am Freitag, 08.Juni 2012 von Redaktion


Offenbar ist das aktuell größte soziale Netzwerk für Geschäftskontakte Ziel eines Hackerangriffes geworden. Berichten zufolge ist zurzeit in einschlägigen Internet-Foren eine Liste mit über 6 Millionen verschlüsselten Passwörtern im Umlauf, welche allem Anschein nach von dem Business-Netzwerk LinkedIn stammen. Die Betreiber des Netzwerkes haben den Angriff bereits bestätigt.



Berichten zufolge konnten sich unbekannte Hacker unerlaubten Zugriff auf die Datenbank des Business-Netzwerk LinkedIn verschaffen und Passwörter ausspionieren. Mittlerweile ist im Internet eine Liste mit rund mit 6,5 Millionen Passwörtern im Umlauf, welche offenbar von Nutzern des aktuell größten sozialen Netzwerk für Geschäftskontakte stammen.

Diese Liste soll von einem russischen Hacker-Server hochgeladen worden sein. Die Betreiber des Netzwerkes haben den Angriff bereits bestätigt. Wie viele LinkedIn-Mitglieder jedoch von dem Vorfall betroffen sind wurde bisher noch nicht mitgeteilt. LinkedIn-Nutzer, welche von dem Passwortdiebstahl betroffen sind sollen per e-Mail benachrichtigt werden, dass ihr Passwort nun ungültig ist.

Auf diesem Wege wird ihnen erklärt wie sie ihr Passwort zurücksetzen können. Mitglieder der Plattform, die ihr hier genutztes Passwort auch für andere Anwendungen nutzen, sollte auch diese möglichst zeitnah ändern. In dem Zusammenhang weisen wir darauf hin, dass aus Sicherheitsgründen jede Anwendung ein anderes / eigenes Passwort erhalten sollte. Eigenen Aussagen zufolge sind bei dem sozialen Netzwerk für Geschäftskontakte rund 150 Millionen Nutzer angemeldet.

Die Betreiber der Plattform soll sich bei den Mitgliedern für die Unannehmlichkeiten entschuldigt haben. Darüber hinaus betont LinkedIn, dass in Zukunft alle Nutzer des Netzwerkes von verbesserten Sicherheitsmaßnahmen profitieren werden. Es gibt bereits Berichte, dass die ersten 300.000 Passwörter entschlüsselt wurden. Vermutlich wird es nicht lange dauern und weitere folgen.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Etrust Anti Virus
RegistryBooster