THEMEN

Autos sind das naechste Ziel von Viren
Veröffentlicht am Donnerstag, 10.Februar 2005 von Redaktion


Nach dem Bericht der Security Intelligence Services des US-Konzerns IBM werden Autos wegen ihrer großen Anzahl elektronischer Komponenten das nächste Ziel von Viren sein, berichtet das Handelsblatt.


Durchschnittlich 20 Prozessoren und einen 60 MB schweren Software-Code gibt es in modernen Autos wodurch sich die Ziele der Angreifer deutlich erhöht hätten, heißt es in dem Bericht.

Der Anteil elektronischer Komponenten in Autos wird in den nächsten fünf Jahren um 15 % von 25 % auf 40 % steigen und das Marktvolumen für Halbleiter, welche für den PKW-Einbau vorgesehen sind, soll im Jahre 2010 bei 3,4 Milliarden Euro liegen.

Für den Bericht wertete IBM die Daten von Geschäftskunden sowie Statistiken von Regierungsbehörden aus.

Der Technologiekonzern IBM stellte im letzten Jahr eine Steigerung der Virenzahl um 28.000 von 84.000 auf 112.000 fest während es 2002 erst 4.500 Viren waren.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
RegistryBooster
PCtools