THEMEN

Avira Umfrage ergab Internet Nutzer gehen bewusst Risiken ein
Veröffentlicht am Freitag, 17.Dezember 2010 von Redaktion


Der Virenschutz Spezialist Avira wollte im November 2010 den Umgang der User mit Antivirenlösungen ermitteln. Hierfür führte der Virenschutzfachmann eine Umfrage durch, an welcher 9.091 Internet-Anwender teilnahmen. Anhand der gegebenen Antworten wurde festgestellt, dass 63 Prozent der Umfrageteilnehmer mehrere Sicherheitsprogramme innerhalb eines Jahres ausprobiert haben. 25 Prozent der Befragten gaben an, dass diese um mehr Rechnerleistung zu erzielen sogar bei Bedarf die Sicherheitssoftware deaktivieren und so bewusst ein hohes Infektionsrisiko eingehen.



Eine im November 2010 von dem Virenschutz Spezialist Avira durchgeführte Umfrage ergab, dass unglaubliche 25 Prozent der Umfrageteilnehmer bewusst ein hohes Risiko eingehen und die auf ihrem PC installierte Sicherheitssoftware bei Bedarf deinstallieren. Mit der Deinstallation des installierten Virenschutzes erhoffen sich diese Internet-Anwender mehr Leistung von ihrem Computer. 63 Prozent der Befragten gaben an, dass sie innerhalb eines Jahres mehrere Sicherheitsprogramme ausprobiert haben. 12 Prozent der Umfrageteilnehmer haben sogar so große Bedenken, dass diese bereits darüber nachgedacht haben überhaupt nicht mehr im Internet zu surfen.

Der Datensicherheitsexperte bei Avira, Sorin Mustaca erklärt das Verhalten vieler Internet-Anwender: "Es ist kaum verwunderlich, dass Anwender jedes Jahr verschiedene Antivirensoftware ausprobieren: Sie sind auf der Suche nach Lösungen, die ihnen einerseits umfassenden Schutz bieten, andererseits wollen sie keine Abstriche hinsichtlich der PC-Performance in Kauf nehmen." Weiter führt der Avira Datensicherheitsexperte aus:

"Das Erschreckende jedoch ist, dass 25 Prozent der Befragten ihren Virenschutz einfach deaktivieren, um mehr Rechnerleistung zu erzielen. Das ist ein denkbar schlechtes Vorgehen, da der PC somit gegen Schadsoftware und andere Angriffe nicht mehr geschützt ist.

Kriminelle können so sehr leicht den Computer des Anwenders in ein Botnet einspeisen, um Malware und Phishing-Programme zu verbreiten. Wir empfehlen Anwendern, keinesfalls auf einen Virenschutz zu verzichten - gleich ob sie online oder offline sind. Das Risiko, sich Viren einzufangen, ist auch bei nur vorübergehend deaktiviertem Schutz viel zu hoch. Vielmehr sollten Verbraucher bei der Wahl ihrer Antivirenlösung darauf achten, dass diese nachgewiesen wenig Rechnerkapazitäten in Anspruch nimmt."

Avira führt immer wieder Gewissensfragen rund um das Thema Sicherheit im Internet durch und bekommt so Einblicke in das Surfverhalten und die Meinungen vieler Internet-Anwender.

Die jüngsten Umfragen auf einem Blick:

- Fast die Hälfte der Anwender ist besorgt um ihre Sicherheit beim Online-Banking h
- Nutzer hegen große Skepsis gegenüber dem neuen Personalausweis
- Viele Surfer wiegen sich im Internet in trügerischer Sicherheit
- Computeranwender lassen sich von Cyberkriminellen erpressen
- Jeder Zehnte surft ohne Virenschutz
- Antiviren-Updates - Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser .


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Anti Virus Software download
RegistryBooster