THEMEN

BSI praesentiert Spam Studie
Veröffentlicht am Donnerstag, 12.Mai 2005 von Redaktion


Unter den Namen „Antispam-Strategien –Unerwünschte E-Mails erkennen und abwehren“ hat das Bundesamt für Sicherheit und Informationstechnik (BSI) eine Spam-Studie und Stragieen gegen die nervigen Spam-Mails veröffentlicht, berichtet das Handelsblatt in seiner heutigen Ausgabe.


Laut dem BSI-Präsidenten Udo Helmbrecht kosten Spam-Mails nicht nur Zeit und Geld sondern würden auch das Vertrauen der Menschen sowie Firmen in die Telekommunikation und Informationstechnologie gefährden.

Nach Angaben der Behörde verursachen Spam-Mails einen Schaden in Milliardenhöhe und machen einen Großteil des weltweiten eMail-Verkehrs aus.

Den Produktivitätsverlust bei Unternehmen schätzt die EU-Kommission auf 2,5 Milliarden Euro jährlich wobei die Kosten bei den Providern noch hinzukommen, weil deren Server sowie Leitungen durch die Spam-Mails eine Überlastung erfahren.

“Unser Ziel ist es, Antispam-Strategien flächendeckend umzusetzen, nur so können wir das Problem weltweit lösen.“, erklärte BDI-Chef Helmbrecht.

Auf der Webseite http://www.bsi.de/literat/studien/antispam/ kann die Studie kostenlos heruntergeladen werden. Alternativ ist das Papier beim Bonner Bundesanzeiger Verlag für 32 Euro bestellbar.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Nortin Anti Virus
free McAfee Anti Virus