THEMEN

BSI warnt vor neuen Angriff durch Sober.P
Veröffentlicht am Freitag, 20.Mai 2005 von Redaktion


Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt vor dem Wurm Sober.P, welcher bereits seit kurzer Zeit im Netz aktiv ist und ab Montag neue Programm-Komponenten nachladen wird.


Die Behörde empfiehlt Nutzern die eigene Virenschutzsoftware schnell auf den aktuellsten Stand zu bringen. Bislang steht aber noch nicht fest, was für Auswirkungen Sober.P am Montag auslösen wird.

Innerhalb einer Analyse des Programmcodes von Sober.P stellten Experten fest, dass der digitale Störenfried so programmiert wurde, dass er am kommenden Montag im Internet selbstständig nach neuen Porgramm-Komponenten sucht und diese dann nachladen wird.

Der Wurm verbreitet sich im Netz bislang als Mail von gewonnenen WM2006-Tickets und in einer weiteren Variante versendet er rechte Propaganda.

Von dem Wurm sind Rechner mit den Betriebssystemen Microsoft Windows´95, 98, 2000, ME, NT, XP und dem Windows Server 2003 betroffen.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Backup
free Panda Anti Virus