THEMEN

Bezahlter Hacker drang bei Torrentspy ein
Veröffentlicht am Freitag, 26.Mai 2006 von Redaktion


Die Bittorrent-Webseite torrentspy klagt gegen die Organisation MPAA der amerikanischen Filmwirtschaft, weil die US-Filmindustrie einen Hacker bezahlt haben soll welcher dann in die torrentspy-Webseite eingedrungen ist.


Der unbekannte Hacker soll eine Bezahlung von 15.000 US-Dollar erhalten haben und dann in die torrentspy-Webseite eingedrungen sein. Dem Hacker soll es gelungen sein an sensible Informationen wie den Einnahme-Daten zu kommen. Er soll auch andere Bittorrent-Webseiten gehackt haben.

Die MPAA widerspricht der Vermutung dass ein Hacker bezahlt wurde um in torrentspy einzudringen aber nach Angaben der Anwältin der betroffenen Bittorrent-Webseite gibt es konkrete Beweise. Der Hacker hat seinen Hackerangriff mittlerweile zugegeben und arbeitet mit torrentspy zusammen wodurch man nun im Besitz einer unterschriebenen Vereinbarung zwischen ihm und der MPAA sei.

Die US-Filmindustrie betrachtet die Bittorrent-Webseiten wo aktuelle Filme heruntergeladen werden können als Gegner weil ihr dadurch Einnahmen in Millionenhöhe entgehen. Gegen die Bittorrent-Webseiten klagt die amerikanische Filmindustrie schon eine längere Zeit.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Online Backup
ALWIL Software