THEMEN

Bilderhoster TweetGif war Ziel eines Hackerangriffs
Veröffentlicht am Mittwoch, 13.Juni 2012 von Redaktion


Offenbar befinden sich aktuell über 8.000 Daten im Umlauf, welche von einem Datenbankauszug des Bilderhoster TweetGif stammen. Laut eigenen Aussagen ist die Hackergruppe LulzSecReborn für die Veröffentlichung des Datenbankauszugs verantwortlich. Berichten zufolge enthält der Auszug Zugangstokens sowie auch die dazugehörigen Access Token Secrets, welche benötigt werden um auf den jeweiligen Twitter-Account zuzugreifen.



Hacker konnten sich offenbar unerlaubten Zugriff auf einige 1.000 Nutzerdaten des Bilderhoster TweetGif verschaffen. Aktuell befinden sich offenbar über 8.000 Daten im Umlauf, welche von einem Datenbankauszug des Bilderhoster stammen sollen.

Die Hackergruppe LulzSecReborn hat mittlerweile die Verantwortung für die Veröffentlichung des Datenbankauszugs übernommen. Mit dem Datendiebstahl für 170.000 Accounts einer Dating-Website für Militär-Singles machte die Gruppe bereits vor wenigen Wochen auf sich aufmerksam. Die im Frühjahr erbeuteten Daten wurden ebenso online gestellt, wie jene welche nun offenbar bei dem Bilderhoster TweetGif ausspioniert wurden.

Berichten zufolge sind den Angreifern bei TweetGif mit dem Datenbankauszug die Zugangstokens plus die dazugehörigen Access Token Secrets in die Hände gefallen, welche für den Zugriff für den entsprechenden Twitter-Account erforderlich sind. Mitglieder des sozialen Netzwerkes können sich bei dem Bilderhoster TweetGif mit ihren Twitter-Zugangsdaten anmelden. Twitter stellt dem Bilderhoster die Zugangstoken zur Verfügung, mit welchem der Dienst daraufhin ohne erneute Erlaubnisanfrage auf die Twitter-Accounts seiner Mitglieder zugreifen kann.

Werden Twitter-Passwörter geändert bleibt die Gültigkeit der Token jedoch erhalten. Sicherheitshalber sollten User, welche in der Vergangenheit den Bilderhoster TweetGif genutzt haben, diesem die Zugriffsrechte wieder aberkennen.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Symantec Norton Anti Virus
Etrust Anti Virus