THEMEN

BitDefender E Threat Report beweist Gefahrenpotential durch Autorun Trojan
Veröffentlicht am Montag, 14.Juni 2010 von Redaktion


Der aktuelle E-Threat-Report des Sicherheits-Software-Herstellers BitDefender zeigt deutlich auf, dass nach wie vor sogenannte Autorun-Trojaner global eine der größten Gefahrenquellen darstellen. Mit AutorunINF, Conficker und FakeAV befinden sich momentan nach wie vor 3 der sehr gefährlichen Schädlinge unter der Top 10 der gefährlichsten Malware.



Auf der Liste der unrühmlichen Top 10 des Sicherheits-Software-Herstellers BitDefender sind insgesamt 3 Neueinsteiger zu finden. Platz 1 wird weiterhin mit weitem Vorsprung von AutorunINF belegt. Die Autoren von AutorunINF können eine Infektionsrate von 13,24 Prozent durch ihren Schädling verzeichnen. Auf den Plätzen 2 und 3 sind Conficker und FakeAV gelistet.

Die Infektionen durch Conficker, der auch unter den Namen Downup, Downadup, Dumprep oder Worm.Win32/Conficker sein Unwesen im Internet treibt, haben im Vergleich zum Vormonat wieder leicht zugenommen. Mit Besorgnis muss festgestellt werden, dass sich die Infektionen durch FakeAV im Vergleich zum Vormonat fast verdoppelt hat. Die durch den Wurm Conficker festgestellte Infektionsrate wurde auf 5,84 Prozent und die des Schädlings Trojan.FakeAV auf 5,11 Prozent errechnet.

Somit hat Trojan.FakeAV.KUE seine Infektionsrate im Vergleich zum Vormonat von 2,72 auf 5,11 Prozent erhöht. Diese Entwicklung veranschaulicht, dass nach wie vor immer noch viele Internet-Nutzer auf gefakte Warnmeldungen hereinfallen. Auf Rang 4 ist mit 2,68 Prozent der einzige Datei-Infektor Win32.Sality.OG gelistet. Platz 5 hat mit dem Trojaner Gen:Variant.Swizzor.2 ein Neueinsteiger in dem BitDefender E Threat-Report erreicht. Gen:Variant.Swizzor.2 brachte es auf Anhieb auf 2,12 Prozent Infektionen.

Position 6 wird von einem weiteren Neueinsteiger belegt. Trojan.Autorun.AET hat es mit einer globalen Infektionsrate von 2,02 Prozent auf Platz 6 geschafft. Auch auf Rang 7 wird mit Gen:Heur.Krypt.24, der auch unter dem Namen Palevo bekannt ist, ein Neuling unter den Top 10 aufgeführt. Auf Listenplatz 8 ist erneut ein Vertreter der sogenannten Autorun-Familie zu finden. Rang 8 nimmt mit 1,97 Prozent der Worm.Autorun.VHG ein. Auf Position 9 und 10 werden der Neueinsteiger Gen:Variant.Rimecud.2 und PDF-JS.Gen aufgezählt. Um sich und sein System vor Übergriffen zu schützen, sollte jeder Internet-Nutzer eine gute Sicherheits-Software auf seinem System installiert haben und nicht versäumen alle angebotenen Updates zeitnah zu installieren empfiehlt Bitdefender.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
free McAfee Anti Virus download
Backup