THEMEN

BitDefender warnt vor neuem Facebook Wurm
Veröffentlicht am Dienstag, 11.Januar 2011 von Redaktion


Der Virenschutzspezialist BitDefender weist darauf hin, dass Social Media-Attacken ein hohes Gefahrenpotenzial für Handynutzer darstellen können. Statusmeldungen gehören für viele Nutzer von sozialen Netzwerken wie beispielsweise Facebook, Twitter, MySpace, StudiVZ oder Xing zum normalen Alltag dazu. Mittels der beliebten Statusmeldungen kann man seiner Umwelt jederzeit mitteilen wo man sich gerade aufhält, was man macht und wie man sich fühlt.



Viele Nutzer von sozialen Netzwerken nutzen Statusmeldungen um ihre Umwelt darüber zu informieren wie sie sich fühlen, wo sie sich aufhalten und was sie gerade treiben. Die Neugierde an derartigen Informationen kann für Nutzer sozialer Netzwerke jedoch gefährlich werden, wenn diese mit einem Smartphone auf das jeweilige soziale Netzwerk zugreifen.

Die Virenschutzfirma BitDefender beschreibt in einem aktuellen Beispiel wie ein Virus via eines gefakten Statusbericht einer angeblich von ihrer Schule verwiesenen Schülerin verbreitet wurde. Die gefackte Statusmeldung wurde laut einer Auswertung von goo.gl 28.672 mal angeklickt. Die Analyse ergab, dass 24 Prozent aller neugierigen Nutzer von ihrem Handy aus auf die Meldung zugriffen haben.

Bei dem Threat handelt es sich um einen Adword-basierenden Schädling. Der BitDefender Threat Intelligence Team Leader, George Petre erklärt in dem Kontext: "Wenn Data Security Researcher speziell nach Gefahren für mobile Endgeräte suchen, dürfen sie eine zentrale Plattform nicht aus den Augen verlieren - die Social Networks." Weiter führt der BitDefender Threat Intelligence Team Leader aus: "Statistiken zeigen, dass digitale Schädlinge, die es auf Facebook & Co. abgesehen haben, zu den Hauptbedrohungen für Handynutzer gehören. Um diesen Gefahren zu begegnen, haben wir von BitDefender einen speziellen Virenscanner extra für diese Plattformen entwickelt."

Der Sicherheitssoftware-Hersteller BitDefender hat das kostenlose Tool safego entwickelt um Nutzer sozialer Netzwerke vor Angriffen zu schützen. Mit dem Tool können Nutzer sozialer Netzwerke die Privatsphäreneinstellungen überprüfen. Darüber hinaus warnt safego den User falls dieser unbeabsichtigt vertrauliche Daten preisgibt. Überdies scannt das BitDefender Tool die Pinnwand sowie Links zu Videos und Bildern, ob diese eventuell kompromittiert sind. Sobald safego einen E-Threat entdeckt können die Freunde des Users ebenso unverzüglich davor gewarnt werden. safego ist auch dann aktiv, wenn sich der User nicht bei Facebook eingeloggt hat.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
F-Secure
Anti Virus Software download