THEMEN

Botnetz stiehlt 60 Gigabyte Daten
Veröffentlicht am Donnerstag, 05.August 2010 von Redaktion


Nach einer Analyse der Virenschutzfirma AVG hat das Botnetz Mumba weltweit 60 Gigabyte Daten von 55.000 PCs gestohlen. Die USA sind mit 33 Prozent am stärksten betroffen und Deutschland landet mit 17 Prozent direkt dahinter.



Nach einer Analyse der Virenschutzfirma AVG hat das Botnetz Mumba weltweit 60 Gigabyte Daten von 55.000 PCs gestohlen. Die USA sind mit 33 Prozent am stärksten betroffen und Deutschland landet mit 17 Prozent direkt dahinter.

Das Botnetzwerk verwendet den Zeus-Trojaner verbunden mit dem Ziel eine stärkere Verbreitung zu erreichen. Laut den Sicherheitsexperten haben die kriminellen Botnetz-Betreiber eine regelrechte Serienfertigung für manipulierte Webseiten und Datendiebstahl aufgebaut.

Die Cyberkriminellen konnten damit innerhalb weniger Monate zehntausende Rechner infizieren. Die eigene Existenz blieb vor Sicherheitsexperten bisher geschickt verborgen. Bei den gestohlenen Daten handelt es sich um Zugangsdaten für soziale Netzwerke, Onlineportale und eMail-Konten. Jedoch wurden Kreditkarten-Nummern ebenfalls entwendet.

Die User sollten nicht nur auf eine aktuelle Sicherheitssoftware setzen sondern auch wachsam sein. Es sollte nie dasselbe Passwort für verschiedene Onlinedienste genutzt werden, denn dies könnte den Cyberkriminellen den Datendiebstahl erleichtern. Ein sicheres Passwort besteht aus mindestens acht Buchstaben, einer Zahl und einem Sonderzeichen.

Der Datendiestahl entwickelt sich für die Onlinekriminellen verstärkt zu einer zentralen Einnahmequelle und bereits heute werden jährlich Milliarden Euro illegal verdient mit stark steigender Tendenz.

Auf der sicheren Seite sind die User nur, wenn sie vorsichtig durch das Netz surfen und nicht auf verdächtige eMails unbekannter Absender reagieren. Die Passwörter zu den genutzten Onlinediensten sollten regelmäßig mindestens monatlich geändert werden.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
McAffee Anti Virus
Anti Virus Comparison