THEMEN

Brasilianische Ermittlungsakten wurden von Anonymous online gestellt
Veröffentlicht am Freitag, 12.August 2011 von Redaktion


Die Aktivitäten von Anonymous und Lulzsec gehen unvermindert weiter. Um auf vorgebliche Korruption in Brasilien hinzuweisen haben die Gruppen nach eigenen Angaben entsprechende Dokumente via Bittorrent-Tracker Pirate Bay publiziert. Die veröffentlichten Dokumente sollen aus der Ermittlung zu einer Geldwäscheaffäre aus den Jahren 2004 bis 2008 stammen.



Die von den Hackern veröffentlichten Akten sollen von der brasilianischen Bundespolizei stammen und zu der Operation Satiagraha gehören. Hierbei handelte es sich um eine großangelegte Ermittlung-Aktion in den Jahren 2004 bis 2008 wegen Korruption, Missbrauchs öffentlicher Gelder und Geldwäsche gegen einige brasilianischer Telekommunikationsunternehmen.

In diesen Skandal sollen unter anderen auch US-Unternehmen sowie der US-Geheimdienst Central Intelligence Agency / CIA involviert gewesen sein. Im Rahmen der Ermittlungsarbeit, unter der Führung von Protógenes Queiroz wurden einige Verdächtige festgenommen. Unter den festgenommen Personen befanden sich auch der damalige Bürgermeister von Sao Paulo und mehrere Bankiers.

Unter andern wurde auch der brasilianische Bankier und Finanzier Daniel Dantas festgenommen, welchem eine enge Verbindung zu der Regierung nachgesagt wurde. Der Bankier wurde am 2. Dezember 2008 zu einer zehnjährigen Haftstrafe verurteilt. Daniel Dantas hat gegen diese Verurteilung Berufung eingelegt. Da Protógenes Queiroz es versäumt hatte seine Vorgesetzten über seine Zusammenarbeit mit dem Geheimdienst zu unterrichten wurde dieser kurz nach der Verhaftungen von dem Fall abgezogen.

Bei einer anschließenden Untersuchung wurde festgestellt, dass auch die Ermittler illegale und somit gesetzeswidrige Methoden angewandt haben. Laut Anonymous sind die Akten der Untersuchung bisher noch nicht vollständig veröffentlicht worden und somit seien auch viele daraus resultierende Konsequenzen nie aufgedeckt worden. Nach Meinung der Hacker ist dafür offenbar die brasilianische Regierung verantwortlich.

Mit der Operation Anti-Security / Antisec hat die Hackergruppe nun rund 5 GByte der teilweise noch unveröffentlichten Akten online gestellt. Obwohl sich die Hackergruppe Lulz Security / LulzSec Ende Junni 2011 offiziell aus dem World Wide Web verabschiedet hat sind einige Mitglieder der Gruppe der Hacker-Gruppe Anonymous beigetreten und hier offenbar nach wie vor sehr aktiv.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Trend Micro
Stinger Anti Virus