THEMEN

Britischer Hacker vor Auslieferung
Veröffentlicht am Freitag, 14.April 2006 von Redaktion


Der britische Hacker Gary McKinnon der in mehr als hundert Systeme des amerikanischen Militärs und der US-Weltraumbehörde NASA eingedrungen war steht kurz vor der Auslieferung in die USA. Die US-Regierung versicherte dass der Hacker nicht ins US-Militärgefängnis Guantanamo auf Kuba muss.


Der Hacker könnte eventuell vom amerikanischen Gericht als Terrorist eingestuft werden und müßte damit wohlmöglich ins gefürchtete und umstrittene Gefängnis Guantanamo wo bereits zahlreiche vermutete Terroristen inhaftiert sind.

Sollte der Hacker nicht als Terrorist angeklagt werden, drohen bis zu fünf Jahre Haft und muss eventuell eine hohe Geldstrafe zahlen. Wenn er allerdings als Terrorist eingestuft wird, müßte er deutlich länger in Haft und dann nach Guantanamo.

Bei den Hackern sind Ziele wie zum Beispiel staatliche Behörden und Server von Unternehmen sehr beliebt und setzen dafür auf zahlreiche Angriffstechniken. Zu diesen Angriffstechniken gehört das Phishing, Trojaner, Spyware, Viren, Würmer und Rootkits.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
RegistryBooster
Sophos Anti Virus