THEMEN

Britisches Parlament von Hackern angegriffen
Veröffentlicht am Freitag, 27.Januar 2006 von Redaktion


Das britische Parlamet wurde von chinesischen Hackern angegriffen welche das WMF-Sicherheitsleck im weit verbreiteten Betriebssystem Microsoft Windows ausnutzten. Rund siebzig zum Teil hohe Beamte wurden Opfer dieses Hacker-Angriffs der nach Angaben der Virenschutzfirma Messagelabs aus der chinesischen Provinz Gunagdong erfolgte.


Die Hacker schickten Anfang Januar einige eMails an das britische Parlament die den gefährlichen Trojaner Setabortproc enthielten, der sich auf die Rechner über das WMF-Sicherheitsleck installierte und einen Keylogger aktivierte.

Der Keylogger sollte wohl sensible persönliche Daten wie Tastatureingaben protokollieren aber dies gelang ihn nicht weil die Sicherheitsbarrieren von Messagelabs den virtuellen Störenfried entdeckten und somit noch rechtzeitig einen Datendiebstahl verhinderten.

Schon vor gut einem Monat fanden Hacker-Angriffe auf amerikanische staatliche Einrichtungen statt aber die chinesische Regierung bestritt diese Vermutungen dafür verantwortlich zu sein.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
online Anti Virus Scan
AVG Anti Virus Software