THEMEN

Browser Opera 9 beseitigt kritisches Sicherheitsleck
Veröffentlicht am Freitag, 23.Juni 2006 von Redaktion


Der Alternativ-Browser Opera 9 schließt ein neuentdecktes kritisches Sicherheitsleck in der Vorversion. Das Sicherheitsleck betrifft einen Darstellungsfehler von .jpeg-Bildern und dies führt dazu dass es nur ausreicht ein manipuliertes Bild anzuschauen damit jemand eine gefährliche Malware in den Rechner einschleusen kann.


Wenn ein manipuliertes Bild auf einer Webseite angeschaut wird verursacht dies einen Buffer Overflow und kann von Angreifern dazu genutzt werden um riskante Programme auf den Rechner einzuschleusen. Der aktuelle Browser Opera 9 ist von dem recht kritischen Sicherheitsleck nicht betroffen.

Wer zur Zeit den Browser Opera 8 nutzt der sollte die aktuelle Version installieren damit das kritische Sicherheitsleck geschlossen wird und der eigene Rechner wieder sicher ist. Der Browser Opera 9 kann auf der Webseite www.opera.com heruntergeladen werden und ist eine gute Alternative zum weit verbreiteten schwerfälligen Microsoft Internet Explorer welcher nicht sonderlich sicher ist.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
ClearProg
Emsi Software