THEMEN

Bundesbank Warnung vor Phishing-Mail
Veröffentlicht am Freitag, 02.Dezember 2011 von Redaktion


Die Deutsche Bundesbank warnt vor einer Phishing-Mail, die sich derzeit im Internet verbreitet und als Absender vermeintlich von der Bundesbank stammt. Die Mails stammen allerdings nicht von der Bundesbank sondern werden von Cyberkriminelle versendet. In der Mailnachrichten drohen die Absender mit einer Sperrung des Kreditkartenkontos, wenn die Nutzerdaten nicht auf einem Portal verifiziert werden.



Das Portal soll über ein Link in der E-Mail abgerufen werden. Laut dem Mail-Inhalt sollen das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und Kreditkartengesellschaften zur Bekämpfung des Diebstahls von Kreditkartendaten zusammenarbeiten.

Der Handel mit Kreditkartendaten soll mit dieser Kooperation eingedämmt werden. Es handelt sich allerdings um keine Mail der Deutschen Bundesbank und daher empfiehlt sie die Mailnachricht nicht zu öffnen sondern gleich in den virtuellen Papierkorb zu befördern. Wer die eigenen Daten schon weitergegeben hat, der sollte schnell seine Bank informieren und die Kreditkarte sperren lassen.

Auf diese und ähnlich Phishing-Mails sollte kein User hereinfallen aber es wird immer schwerer zu erkennen ob es sich um echte oder gefälschte Mails handelt. Zur eigenen Sicherheit sollten Mails unbekannter Empfänger gleich gelöscht und die Zugangsdaten zum Kreditkartenkonto geändert werden.

Der Datendiebstahl hat sich zu einem Milliardenmarkt enwickelt und Cyberkrimimelle können damit illegal viel Geld verdienen indem zum Beispiel das Kreditkartenkonto des betroffenen Bankkunden geplündert oder für Online-Einkäufe genutzt wird.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Trend Micro
Trojaner Anti Virus