THEMEN

Chinesische Bankserver dienten Phishing Angriffen
Veröffentlicht am Mittwoch, 15.März 2006 von Redaktion


Laut der Virenschutzfirma Netcraft wurden Server einer chinesischen Bank für Phishing-Angriffe auf die Kunden amerikanischer Unternehmen verwendet. Betroffen ist die China Construction Bank wo Cyberkriminelle wohl nach einem erfolgreichen Hackerangriff auf dem Server zahlreiche Phishing-Webseiten ablegten.


Anschließend verschickten die Cyberkriminellen verlockende Mails an die Kunden der Chase Bank und Ebay wo sie dann persönliche Daten wie Konto-, und PIN-Nummern auf den Phishing-Webseiten eingeben sollten aber bislang ist noch nicht bekannt ob betroffene Kunden bereits finanziell geschädigt worden sind.

Die eingetragenen Daten gelangten dann anschließend auf einen indischen Server und nach Angaben von Netcraft ist dies dass erste Mal dass die Infrastruktur einer Bank zu einem Angriff auf eine fremde Bank genutzt wurde.

Auf verlockende Mails sollte kein Anwender hereinfallen denn häufig versuchen die Absender damit an sensible persönliche Daten zu gelangen. Eine solche Mail wird am besten sofort in den virtuellen Papierkorb befördert, damit der eigene Rechner und die darauf gespeichert Daten relativ sicher vor Cyberkriminellen sind.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Anti Virus Comparison
Nortin Anti Virus