THEMEN

Chinesischer Trojaner Myfip betreibt Industriespionage
Veröffentlicht am Dienstag, 26.Juli 2005 von Redaktion


Der chinesische Trojaner Myfip sorgt für Aufruhr bei amerikanischen und asiatischen Medien, welche berichten dass der digitale Störenfried sensible Informationen von Industrie-Unternehmen stiehlt, berichtete die PC Professionell in ihrer heutigen Ausgabe.


Nach Angaben der Sicherheitsfirma Lurhq hat sich Myfip darauf spezialisiert technische Zeichnungen und Word-Dateien zu entwenden. Anschließend sendet er die gesammelten Informationen an eine aus China stammende eMail-Adresse.

Die virtuellen Datendiebe verbreiten sich besonders stark über Spam-Mails wovon rund 12 Varianten im Netz unterwegs sind. Während sich einige dieser Datendiebe auf Dateitypen für mechanische Designs spezialisiert haben, würden andere Leiterplatten-Pläne stehlen.

Der Leiter des Internet Storm Center, Marcus Sachs, meint dass es sich bei den neuen Würmern und Trojanern wozu auch Myfip zählt, eindeutig um Mittel für die Industriespionage handelt.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
CA eTrust
House Call Anti Virus