THEMEN

Cyberkriminelle boten Ebay Accounts an
Veröffentlicht am Mittwoch, 29.März 2006 von Redaktion


In Russland boten Cyberkriminelle über eine Webseite zahlreiche geknackte Ebay-Accounts für 5 Euro an aber mittlerweile wurde die Seite mithilfe des Online-Auktionskonzerns Ebay, russischen Behörden und der Virenschutzfirma Sunbelt geschlossen.


Die Cyberkriminellen konnten mit dem Kauf und Verkauf der Ebay-Accounts in den Besitz sensibler persönlicher Informationen und Bankdaten gelangen. Die kriminelle Webseite hat Sunbelt am letzten Dienstag gefunden und wurde mit Unterstützung eines russischen Providers, Ebay und den Behörden deaktiviert.

Zum aktuellen Zeitpunkt gab der amerikanische Konzern Ebay noch nicht bekannt wie viele Ebay-Accounts betroffen sind und ob diese verkauft wurden. Bisher ist nur bekannt dass nur Ebay-Konten betroffen sind die nur im geringen Maße genutzt werden.

Das Online-Auktionshaus Ebay und andere bekannte Unternehmen sind schon länger das Ziel von Cyberkriminellen die mit Phishing, Trojanern, Würmern und Keyloggern an sensible persönliche Informationen wie Bank-, und Benutzerdaten gelangen möchten.

Mit geknackten Ebay-Accounts starten die Cyberkriminellen dann Verkäufe von Waren die nicht existieren, kassieren das Geld per Vorkasse und verschwinden wieder. Im Auktionshaus selbst bestehen einige Sicherheitslecks die Ebay versucht zu schließen und arbeitet an Techniken um die Sicherheit der User zu erhöhen.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
ZoneAlarm
Norman