THEMEN

Cyberkriminelle erreichen Kultstatus bei Jugendlichen
Veröffentlicht am Montag, 11.Dezember 2006 von Redaktion


Nach dem diesjährigen Bericht des US-Virenschutzunternehmens McAfee zur organisierten Kriminalität erreichen Cyberkriminelle bei Jugendlichen ab dem 14.Lebensjahr einen Kultstatus. Dabei kontaktieren die Cyberkriminellen die Elite-Studenten angesehener Universitäten und bieten diesen dann Informationen an womit sie große Cyberverbrechen durchführen können.


"Je bekannter diese Tatsache ist, desto schneller wächst die Zahl der Cyber-Banditen. Da sich die Technologie ständig weiterentwickelt, nimmt auch die Zahl krimineller Handlungen zu", erklärte Greg Day der Analyst bei McAfee ist in Bezug darauf dass Cyberkriminelle die Jugendlichen damit locken mit kleinen Risiko schnell Geld zu verdienen.

Die Studie berichtet außerdem dass die individuellen Phishing-Mails die sogenannten Spear-Mails in den letzten Monaten stark zugenommen haben. Die Hacker spezialisieren sich verstärkt auf soziale Netzwerke wie Myspace und Botnetze gehören mittlerweile zur Standardausrüstung dieser Cyberkriminellen.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
CA eTrust
Online Backup