THEMEN

Cyberkriminelle setzen auf optimierte Malware-Seiten
Veröffentlicht am Donnerstag, 29.November 2007 von Redaktion


Das US-Technologieunternehmen Sunbelt Software hat im Rahmen einer eingehenden herausgefunden, dass die Cyberkriminellen und Hacker mittlerweile mit suchmaschinenoptimierten Webseiten arbeiten um ihre gefährlichen Schadcodes im Netz zu verbreiten, berichtete das IT-Portal Silicon.de heute.



Bei der Analyse wurden die Suchmaschinen der Anbieter Google, Yahoo und Microsoft untersucht mit dem Ergebnis, dass eine große Anzahl Malware-Webseiten angezeigt wird, wenn Anwender harmlose Suchbegriffe wie zum Beispiel "how to for Microsoft Excel" eingeben. Der Sunbelt-Mitarbeiter Adam Thomas hatte nach einer Firmware der Firma Netgear gesucht und fand eine auf den ersten Plätzen gelistete Webseite die unechte Codecs beinhaltete.

Nach Angaben des Konzernchefs Alex Eckelberry sind einer erhebliche Anzahl Domains von diesem Problem betroffen. Laut den Analyse-Ergebnissen gibt es tausende Webseiten auf denen sich gefährliche Trojaner befinden. Laut Adam Thomas wurden die Internetpräsenzen so gut optimiert, dass diese bei den Suchmaschinen auf der ersten Seite landen. Die Unternehmen Google, Microsoft und Yahoo hat Sunbelt Software bereits über die Malware-Webseiten informiert und eine Liste der Hacker-Suchbegriffe auf www.sunbelt.com veröffentlicht.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
ALWIL Software
Anti Virus on line