THEMEN

Cyberkriminelle verursachen 67 Milliarden Dollar Schaden in den USA
Veröffentlicht am Freitag, 20.Januar 2006 von Redaktion


Die US-Bundespolizei Federal Bureau of Investigation (FBI) hat heute ihre Zahlen zu der Computer-Kriminalität bei Unternehmen veröffentlicht. Nach diesen Zahlen verursachen Cyberkriminelle mit Viren, Würmern, Trojanern und Spyware bei Firmen jährlich 67 Milliarden US-Dollar heißt es im Bericht "2005 FBI Computer Crime Survey" in deren Rahmen zusammen 24.000 Unternehmen mit über 1 Million US-Dollar Umsatz befragt.


Bei der Umfrage wurden 24.000 Unternehmen welche in Iowa, New York, Nebraska und Texas beheimatet sind per Fragebogen befragt. Die Unternehmen mussten auf dem Fragebogen beantworten was für einen finanziellen Schaden durch Sicherheitsprobleme im Zeitrahmen von 12 Monaten verursacht wurden.

Den Fragebogen füllten 2066 Unternehmen aus wo 87 Prozent sagten dass es Sicherheitsstörungen bei ihren Computern gab. Von den befragten Firmen gaben 83,7 Prozent an dass sich für die Probleme Viren, Würmer und Trojaner verantwortlich zeichneten.

Auf dem zweiten und dritten Platz landete die Spyware und Port-Scans mit 79,5 bzw. 32,9 Prozent und die Datenspionage hatten einen Anteil von 22,4 Prozent. Von den befragten Unternehmen teilten 64 Prozent mit dass ihnen im Schnitt etwa 24.000 US-Dollar finanzieller Schaden entstanden sei.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
MacAfee Anti Virus
Norton Anti Virus Scanner