THEMEN

DNS-Protokoll weist Sicherheitsleck auf
Veröffentlicht am Donnerstag, 26.Mai 2005 von Redaktion


Nach Angaben des National Infrastructure Security Coordination Centre (NICSS) weist das DNS-Protokoll eine Sicherheitslücke auf.


Über die Sicherheitslücke ist es bei bestimmten Gegebenheiten möglich, dass ein DNS-Server durch einen Denial-of-Service Angriff zum Absturz gebracht werden kann und aus diesen Grund wurde das Risiko auf „moderat“ eingestuft.

Von Experten wird geraten die relativ riskante Sicherheitslücke durch einen Patch zu schließen.

Während die Produkte der Konzerne Juniper Networks, Microsoft und NEC nach eigenen Angaben von dem Leck nicht betroffen sind, stellte Cisco Systems ein sogenanntes Advisory ins Netz.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
GhostSurf
CA eTrust