THEMEN

Datendiebe an WLAN-Hotspots
Veröffentlicht am Dienstag, 15.März 2005 von Redaktion


Vor sogenannten bösen Zwillingen bei WLAN-Hotspots, die von Datendieben eingerichtet werden, warnt das Computermagazin PC Professionell.


Die Datendiebe richten in Internetcafes oder in deren Nähe eigene Zugangspunkte oder Notebooks ein und geben sich dabei als angebliche Access-Points aus.

Sobald sich ein Nutzer in eine gefälschte Login-Seite oder falschen Access-Point eingeloggt hat, läuft ein Datenfluss womit der Datendieb dann alle Daten lesen kann und kommt somit an sensible Informationen wie Kreditkarten-Nummern.

Das Magazin PC Professionell empfiehlt, sensible Daten wie zum Beispiel Passwörter oder Kreditkarten-Nummern nur auf solchen Webseiten einzutragen die mit SSL geschützt sind.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Symantec Anti Virus Corporate Edition
Anti Virus Security