THEMEN

Datenschutz sollte ueberall hoechste Prioritaet haben
Veröffentlicht am Mittwoch, 20.April 2011 von Redaktion


Immer wieder bekannt werdende Datenpannen beweisen wie wichtig Datenschutz und die Kontrolle über die eigenen Daten ist. In den vergangenen Monaten wurde über Datenpannen aus allen Branchen berichtet. Selbst höchste Regierungskreise blieben nicht von Datenpannen verschont. Neben Cyberangriffen wurde immer wieder menschliches Versagen als Ursache für Datenverlust beziehungsweise unbeabsichtigtes Veröffentlichen interner Daten genannt.



Es gibt mittlerweile keine Branche mehr, welche von Datenpannen verschont geblieben ist. Als Auslöser für mehr oder weniger brisante Datenpannen werden neben Cyberangriffen immer wieder als Unsicherheitsfaktor der Mensch, also der Mitarbeiter genannt. Wo Menschen arbeiten können Fehler geschehen, interne Daten sollten jedoch so gut geschützt sein, dass diese niemals in falsche Hände geraten können. Eine zentrale Forderung aus dem aktuellen Tätigkeitsbericht des Beauftragten für Bundesdatenschutz lautet, Datenschutztechnologie muss die Menschen dazu befähigen, die Kontrolle über ihre Daten wiederzugewinnen.

Die jährliche Studie des Ponemon-Instituts "2010 Annual Study: Cost of a Data Breach" ermittelt wie schwer es sich selbst für viele Firmen gestaltet wichtige Dokumente vor Fremdzugriff und Verlust zu schützen. Um die mittels Datenpannen entstandenen Schäden zu beheben und den Vorfall aufzuklären mussten deutsche Firmen im Jahr 2010 durchschnittlich 3,4 Millionen Euro aufwenden. Im vergangenem Jahr betrugen die Kosten für lediglich einen verlorengegangenen Datensatz 138 Euro. Das ist im Vergleich zum Jahr 2009 eine Steigerung von 4 Prozent.

Es wird darüber spekuliert ob dieser Kostenanstieg mit der im September 2009 bundesweit in Kraft getretenen Datenschutznovelle II in einem Zusammenhang steht. Seit September 2009 sind Unternehmen verpflichtet bei einer Datenpanne schneller zu reagieren und entsprechende Gegenmaßnahmen zu ergreifen.

Ferner muss das betroffene Unternehmen ein Bußgeld zahlen. Die Cyberwelt ist immer auf der Suche nach potentiellen Opfern. Um ihre Daten und den e-Mail-Verkehr vor Dritten zu schützen sind die Sicherheitsexperten der Firmen gefragt. Der Schutz gegen unbeabsichtigte e-Mails kann mittels Symantec Messaging Gateway 9.5 den ganz individuellen Sicherheitsanforderungen angepasst werden.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
RegistryBooster
Norton Anti Virus 2007