THEMEN

Die Internet Kampagne Watch your web wurde erneut gestartet
Veröffentlicht am Dienstag, 04.Januar 2011 von Redaktion


Die virtuelle Welt gehört mittlerweile für den Großteil der Kinder und Jugendlichen als fester Bestandteil ganz selbstverständlich zum ihrem normalen Alltagsleben dazu. Folglich muß die nachwachsende Generation für den Schutz seiner Daten im Internet sensibilisiert werden. Die Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner plädiert dafür, dass die Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen stärker gefördert werden sollte.



Die neuen Medien sind aus dem Alltagsleben nicht mehr wegzudenken. Umso wichtiger ist es den richtigen Umgang mit ihnen zu erlernen und diesen auch umzusetzen. Die Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner plädiert dafür, dass die Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen stärker gefördert werden sollte. In diesem Zusammenhang wird "Watch your Web" erneut eine Aktion starten.

Während einer Diskussionsveranstaltung mit Jugendlichen des Schiller-Gymnasium in Berlin erklärte die Bundesverbraucherministerin: "Nach jüngsten Umfragen nutzen 90 Prozent der Jugendlichen zwischen zwölf und 19 Jahren täglich das Internet. Viele Jungen und Mädchen sind in Sozialen Netzwerken aktiv, chatten und stellen persönliche Daten und Fotos online. Es ist unsere Aufgabe, sie über mögliche Gefahren aufzuklären und ihnen die Kompetenzen beizubringen, die ihnen helfen, ihre Privatsphäre auch im Internet zu schützen."

Weiter führte die Ministerin aus: "Jugendliche gehen nicht blauäugig durch das Leben. Wir wissen, dass sie zunehmend sensibel auf das Thema Datenschutz reagieren. Das liegt nicht zuletzt an erfolgreichen Kampagnen wie " watch your web" Aber auf ersten Erfolgen wollen wir uns nicht ausruhen, sondern machen weiter. Dazu gehört auch die Bildungsinitiative, die ich ins Leben gerufen habe."

Um noch mehr Jugendliche als bisher zu erreichen wurde die Kampagne bei der Veranstaltung im Berliner Schiller-Gymnasium erneut gestartet. Die Aktion wird auch von den bei Schülern beliebten Netzwerk schülerVZ unterstützt. Mit Figuren wie Data Devil und seiner Klontruppe sollen Kinder und Jugendliche in einem Clip an das wichtige Thema Datenschutz herangeführt werden. So können Kinder und jugendliche spielerisch lernen mit der Thematik umzugehen. Die Applikation ermöglicht es auch eine eigene Stellungnahme abzugeben und diese mit Hilfe der Anwendung zu verbreiten.

Die Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner betont wie wichtig es ist, dass die Eigenverantwortung von Kindern und Jugendlichen im Umgang mit Daten im Internet gestärkt werden muß und erklärt in dem Kontext: " Watch your web gibt wichtige Hilfestellungen, wenn es um persönliche Daten geht. Dadurch lernen Kinder und Jugendliche, sich selbst zu schützen, wenn sie im Internet unterwegs und aktiv sind."


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Norton Anti Virus Protection
RegistryBooster