THEMEN

Diverse Twitter Nutzer muessen nach Phishing Angriff Passwort erneuern
Veröffentlicht am Donnerstag, 04.Februar 2010 von Redaktion


Wie nun bekannt wurde, wurden zahlreiche Twitter Nutzer aufgefordert ihr Passwort zu ändern. Grund für die Maßnahme sollen Phishing Attacken auf einzelne Twitter Konten sein. Um seine Nutzer vor Schäden zu schützen, wurden einzelne Passwörter von dem Unternehmen zurückgesetzt.



Nutzer deren Konten von der Maßnahme betroffen sind, wurden von in einer E-Mail zur Änderung ihres Passworts aufgefordert. Derzeit wird der Vorfall von den Twitter-Betreibern noch untersucht. Es wird vermutet, dass einige Twitter-Nutzer Opfer eines Phishing-Angriffs wurden, der über manipulierte Webseiten und Foren ausgeführt wurde, die Torrents anbieten.

Weiter wird vermutet, dass die Angriffe möglich wurden, wenn die betroffenen Nutzer die Zugangsdaten von Twitter auch zu diversen Torrent-Seiten und den dazugehörigen Foren nutzten. In einer Mitteilung ist zu lesen: "Als Teil der Absicherung von Twitter haben wir die Passwörter einer kleineren Nutzergruppe zurückgesetzt, die nach unserer Ansicht Opfer dieser Attacke wurden." Erste Untersuchungen ergaben bereits, dass eine Person über einen längeren Zeitraum Torrent-Seiten aufgesetzt und an andere Betreiber verkauft hat.

Um die Daten später abgreifen zu können, wurde eine sogenannter Backdoor im System hinterlassen. Die Betreiber von Twitter vermuten, dass diverse Nutzer nicht nur das gleich Passwort, sondern sogar die kompletten gleichen Zugangsdaten auf unterschiedlichen Seiten verwenden. Obwohl immer wieder darauf hingewiesen wird, dass man zur eigenen Sicherheit, niemals ein Passwort und schon gar nicht die kompletten identischen Zugangsdaten für mehrere Anwendungen nehmen soll, scheinen viele User ein Passwort Beziehungsweise Zugangsdaten für diverse Anwendungen zu nutzen.

Als Grund für die Aufforderung ihr Passwort zu ändern, gibt Twitter an, dass auf einigen Konten seltsame Aktivitäten, wie zum Beispiel der plötzliche Anstieg von Followern, festgestellt wurde. Bei vielen Konten wurde festgestellt, dass von unsicheren Anwendungen Nachrichten gepostet wurden. Wie viele Twitter Accounts von den Phishing-Angriff betroffen sind, wird nicht genau beziffert. Einen Einbruch bei Twitter, soll es nach Angaben der Verantwortlichen des beliebten Mikrobloggingdienst nicht gegeben haben.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Norton Anti Virus Software
Online Backup