THEMEN

Domains der ICANN und IANA waren Hacker-Ziel
Veröffentlicht am Dienstag, 01.Juli 2008 von Redaktion


Die Domains der Domainverwaltung ICANN und IANA sind am vergangenen Freitag das Ziel eines Hacker-Angriffs gewesen. Die türkische Hackergruppe NetDevilz bemächtigten sich der Webadressen der mächtigen beiden Einrichtungen, welche für die Domains und IP-Adressen verantwortlich sind. Von der Entführungen seien Medienberichten nach die Domains icann.net, icann.com, iana-servers.com, internetassignednumbersauthority.com und iana.com als Ziele ausgemacht worden.



Die Hacker haben die Webadressen auf eine eigene Webseite umgeleitet und war zu lesen dass nicht mehr die ICANN die Domains kontrolliert sondern die Hackergruppe. Zur Zeit ist noch unklar, wie es den Hackern überhaupt gelungen ist in den Besitz der Domains zu kommen.

Laut den Sicherheitsexperten des SANS Internet Storm Center (ISC) könnte ein solcher Angriff auf Jedermann erfolgen. In der Vergangenheit haben Hacker für Aufsehen gesorgt indem sie namhafte Webseiten erobert und auf eigene Internetseiten umgeleitet hatten. Derzeit verfolgen kriminelle Hacker allerdings verstärkt finanzielle Interesse indem sie Phishing, Spam und andere Techniken nutzen um sensible persönliche Daten stehlen zu können.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
free McAfee Anti Virus download
Etrust Anti Virus