THEMEN

Drei Sicherheitsluecken werden in iLife von Apple geschlossen
Veröffentlicht am Dienstag, 11.November 2008 von Redaktion


Von Apple wurden drei Lücken durch das aktuelle Sicherheitsupdate in iLife 8 und Aperture 2 geschlossen. Mit dem Update sollen insgesamt drei Sicherheitslücken geschlossen werden. Besonders sind User die Mac OSX in den Versionen 10.4.9 bis 10.4.11 nutzen betroffen. Mit dem Sicherheitsupdate 2008-006 wurden schon Mitte September die Lücken in Mac OS X 10.5.5 behoben.



In allen drei Fällen besteht für Angreifer die Möglichkeit einen Schadcode auszuführen und es kommt bei iLife 8 und Aperture zu total Abstürzen. Mit einem Patch wird ein Sicherheitsproblem mit in JPEG-Dateien eingebetteten ICC-Profilen behoben.

Zwei andere Sicherheitslücken könnten über TIFF-Dateien ausgenutzt werden, wenn diese manipuliert sind. Von Apple wird das Update mit der Bezeichnung iLife Support 8.3.1 auf der Download-Website des Unternehmens bereitgestellt. Die Installation der Aktualisierung ist auch über die Updatefunktion die in Mac OS X enthalten ist, möglich.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Norman
Backup