THEMEN

Eine Reihe von Bug Fixes von Apple
Veröffentlicht am Donnerstag, 11.September 2008 von Redaktion


Eine ganze Reihe von Bug Fixes, die von Apple veröffentlicht wurden sollen als Security Updates gewertet werden da die in dem Produkten iTunes Music Store, der Medienlösung Quick Time, dem iPod und dem Programm "Bonjour" für Windows Löcher schließen.



Das U.S. Computer Emergency Readiness Team ( CERT ) mahnte, dass die Lücken gefährlich waren. Ein Hacker sei über die Einfallstore in das System gelangt und konnte so schadhaften Code ausführen. Angreifer könnten DNS Cache Poisonring und TCP-Sessions in Besitz nehmen ( Hijacking ).

Eine Denial-of-Service-Attacke soll auch möglich gewesen sein. Ohne die Patches besteht die Gefahr Zugangsprivilegien zu verändern und dann mit hohen Privilegien "einzubrechen" und auch kritische Informationen zu stehlen. Zusätzlich gibt es um die iPod Modelle viel Trubel. Nach Angaben von Apple-CEO Steve Jobs soll morgen neue Firmware 2.1 für das iPhone kommen.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
ZoneAlarm
beste Anti Virus Software